Therapie des Venenleiden:
Durch die Störung der Transportfunktion der Venen können sich Symptome bemerkbar machen wie:
– schwere, müde, abends oft geschwollene Beine
– Ekzeme an den Unterschenkeln
– blutig gekratzte Unterschenkel durch massiven Juckreiz
– nächtliche Unruhe in den Beinen
– Schmerzen und Schwellungen

Diesen Symptomen kann man durch das Tragen von Kompressionsstrümpfen entgegenwirken. Die bringen Druck von außen auf die Venenklappen sodass diese wieder besser schließen und ein verbesserter Rücktransport des verbrauchten Blutes gewährleistet wird.

Durch regelmäßige Bewegung (Laufen, Wippen der Füße, Radfahren etc.) wird die Wadenmuskelpumpe so aktiviert, dass ein Gegendruck auf die Vene aufgebaut wird und sie regelrecht ausgepresst wird.
Kompressionsstrümpfe sind also die Therapie bei Venenleiden und sie sind bei Leibe nicht mehr die „üblen Gummidinger“. Schauen Sie doch einmal vorbei. Es hat sich sehr viel getan in der Verarbeitung, den Materialien und Farben. (siehe auch Kompressionsstrümpfe)

n Studien wurde nachgewiesen, dass die Einnahme von standardisiertem Rosskastanienextrakt genauso wirksam ist, wie ein Kompressionsstrumpf der Klasse 1. Rosskastanie wirkt abschwellend, entzündungshemmend, tonisierend und strafft die Venenwände.

Auf längeren Flug- oder Busreisen (beengtes Sitzen) können Sie einer Thrombosegefahr, die durch Verlangsamung des Blutflusses kommt, durch das Tragen von Kompressions- oder speziellen Reisestrümpfen vorbeugen.


Einfache Merksätze bei Venenleiden:

SSS: Sitzen und Stehen ist schlecht!
LLL: Laufen und Liegen ist lobenswert!

Tipps bei Venenleiden:

Meiden Sie Wärme, sie führt zur Erweiterung der Venen mit Verlust der Klappenfunktion. Vorsicht bei Sauna, Solarium, Sonnenbad, Wärmeflasche, Heizdecke.
Machen Sie des öfteren Kneippsche Güsse oder kalte Abreibungen, aber nicht heiß baden.
Achten Sie auf Ihr Gewicht, jedes Kilo zuviel belastet die Venen.
Tragen Sie keine hohen Absätze, dies führt zu einer Verkürzung des Wadenmuskels und verschlechtert die Wadenmuskelpumpe.
Treiben Sie den richtigen Sport: Schwimmen, Radfahren, Walken.
Tragen Sie keine schweren Lasten.
Bei Schwangerschaften frühzeitig Kompressionsstrümpfe tragen, da die vermehrte Blutmenge und die hormonellen Einflüsse die Bindegewebsfestigkeit vermindern und Venenleiden verschlimmern.

Kommen Sie zu einer Venenfunktionsprüfung zu uns!
Wir messen die Funktion der oberflächlichen Venen mit einem Lichtreflexionsphotometer schmerzfrei in nur 2 Minuten. Fragen Sie uns nach den Terminen. Medizinische Kompressionsstrümpfe aus der Apotheke haben ein von unten nach oben abgestuftes Druckprofil und unterscheiden sich hierin von Stützstrümpfen.

Achtung! Wir führen für Sie jedes Jahr eine Venenfunktionsmesswoche durch.
Fragen Sie uns nach den Terminen!